Frankreichs Innenministerium bestätigt: Macron gewinnt erste Runde der Präsidentschaftswahl

Frankreichs Innenministerium bestätigt: Macron gewinnt erste Runde der Präsidentschaftswahl
Frankreichs Innenministerium bestätigt: Macron gewinnt erste Runde der Präsidentschaftswahl
Der frühere Wirtschaftsminister Frankreichs Emmanuel Macron hat die erste Runde der Präsidentschaftswahl mit 23,75 Prozent der Stimmen gewonnen. Das gab das Innenministerium des Landes am frühen Montagmorgen bekannt. Seine populistische Kontrahentin Marine Le Pen erreichte 21,53 Prozent der Wählerstimmen. Die entscheidende Stichwahl findet am 7. Mai statt.

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen hat nach Zahl der Stimmen das beste Ergebnis in der Geschichte ihrer Partei Front National erzielt. Nach fast vollständiger Auszählung stimmten mehr als 7,6 Millionen Franzosen für Le Pen, wie die Deutsche Presse-Agentur mit Verweis auf das Innenministerium mitteilte. Das sind deutlich mehr als die 6,8 Millionen Stimmen, die der Front National landesweit in der zweiten Runde der Regionalwahlen 2015 bekam - der bisherige Stimmrekord der rechtsextremen Partei.

Le Pen hält Rede auf Wahlparty in Henin-Beaumont.