Frankreich wählt Staatsoberhaupt

Frankreich wählt Staatsoberhaupt
Frankreich wählt Staatsoberhaupt
An diesem Sonntag findet in Frankreich die erste Runde der Präsidentenwahlen statt. Insgesamt treten in der ersten Runde elf Kandidaten an. Zum Urnengang sind ungefähr 47 Millionen Franzosen aufgerufen. Nach den Terroranschlägen der vergangenen Jahre wählt das EU-Land erstmals unter den Bedingungen des Ausnahmezustands. Mehr als 50.000 Polizisten und 7.000 Soldaten schützen die Stimmabgabe.

Die Wahllokale sind seit 8.00 Uhr geöffnet. Manche französische Überseegebieten haben wegen der Zeitverschiebung schon am Samstag gewählt, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Mit ersten offiziellen Ergebnissen wird frühestens um 20 Uhr gerechnet. Innerhalb des Landes gilt bis 20 Uhr eine Nachrichtensperre für Wahlbefragungen oder erste Auszählungen.

Französische Überseegebiete wählen neues Staatsoberhaupt