Russische Geheimdienste töten zwei IS-Schläfer in Südrussland

Russische Geheimdienste töten zwei IS-Schläfer in Südrussland
Russische Geheimdienste töten zwei IS-Schläfer in Südrussland (Archivbild)
Das Nationale Anti-Terror-Komitee Russlands hat am Samstag über die Vernichtung von zwei IS-Angehörigen im Gebiet Stawropol berichtet. Ihr Auto wurde am späten Freitagabend auf einer Landstraße angehalten. Die Terroristen eröffneten auf die Beamten das Feuer und versuchten zu fliehen. Die beiden Täter wurden identifiziert.

Bei einem getöteten Extremisten handelt es sich um den Leiter der Schläferzelle. Er soll eine Ausbildung in IS-Trainingslagern absolviert haben, um Terroranschläge in Russland zu verüben. Russlands Geheimdienste konnten bei den IS-Mitgliedern ein Maschinengewehr, Munition und Teile eines Sprengsatzes sicherstellen. Bei der Hausdurchsuchung wurden Handgranaten, ein einsatzbereiter Sprengsatz sowie IS-Symbole und extremistische Druckerzeugnisse beschlagnahmt.

ForumVostok
MAKS 2017