icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Deutschland nimmt nach Türkei-Abkommen meiste Flüchtlinge auf

Deutschland nimmt nach Türkei-Abkommen meiste Flüchtlinge auf
Deutschland nimmt nach Türkei-Abkommen meiste Flüchtlinge auf (Symbolbild)
Deutschland hat im Rahmen des Abkommens mit der Türkei bisher die meisten Flüchtlinge aufgenommen, die in die EU übersiedeln durften. Wie die "Rheinische Post" unter Berufung auf das Bundesinnenministerium berichtet, sollen nach Deutschland 1.768 von 4.884 Migranten gekommen sein. Danach folgen die Niederlande mit 1.029 aufgenommenen Flüchtlingen, Frankreich mit 691 und Finnland mit 384. Weitere Aufnahmeländer sind unter anderem Schweden (279), Belgien (242), Italien (208) und Spanien (118).

In Deutschland landen regelmäßig Flugzeuge, die Menschen aus Flüchtlingslagern in der Türkei bringen. Geplant sei nach Angaben des Innenministeriums, dass monatlich künftig bis zu 500 Flüchtlinge auf diesem Weg nach Deutschland kämen, berichtet die Zeitung weiter. Das im März 2016 abgeschlossene Abkommen mit der EU verpflichtet die Türkei, die in Booten über die Ägäis nach Griechenland kommenden Flüchtlinge zurückzunehmen, berichtet Reuters. Im Gegenzug nimmt die EU direkt syrische Flüchtlinge aus der Türkei auf.

Bereits über 550 Kilometer Betonmauer an türkisch-syrischer Grenze errichtet

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen