Explosion am Kupferbergwerk in Republik Baschkirien, ein Mensch tot

Explosion am Kupferbergwerk in Republik Baschkirien, ein Mensch tot
Explosion am Kupferbergwerk in Republik Baschkirien, ein Mensch tot
An einer Aufbereitungsanlage in der Stadt Sibai in der russischen Teilrepublik Baschkortostan ist es zu einer Ammonium-Explosion gekommen. Sie ereignete sich am Kupferbergwerk in einer Tiefe von über 500 Metern und forderte ein Menschenleben, zwei weitere wurden verletzt, schreibt RIA Nowosti. Das russische Katastrophenschutzministerium bestätigte den Vorfall. Als vorläufiger Grund für das Unglück wurde die Nichteinhaltung der Sicherheitsvorschriften beim Anbringen eines Sprengsatzes genannt.

Am 26. Februar hat sich im russischen Wortuga am Nordende des Ural-Gebirges im Bergwerk „Sewernaja“ ein weiteres tragisches Unglück ereignet. In einer Tiefe von 780 Metern ist Methangas ausgetreten und hat zwei Explosionen verursacht, die zu Bergabbrüchen und einem Brand führten. Insgesamt waren 110 Personen dadurch unter Tage gefangen, acht von ihnen direkt an der Unfallstelle. Die Einsatzkräfte konnten schon in den ersten Stunden 80 Bergleute retten, vier Kumpels starben jedoch.

ForumVostok