Kanada erweitert Sanktionen gegen Syrien

Kanada erweitert Sanktionen gegen Syrien
Kanada erweitert Sanktionen gegen Syrien
Die kanadische Regierung hat die Wirtschaftssanktionen gegen den syrischen Staat erweitert. Das teilte sie auf ihrer offiziellen Webseite mit. Auf die Sanktionsliste kamen 16 Personen und fünf Unternehmen, die mit der syrischen Regierung in Verbindung stehen.

"Die Situation in Syrien stellt einen schweren Bruch des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit dar, die zu einer schweren internationalen Krise geführt hat oder voraussichtlich führen wird", heißt es in der offiziellen Mitteilung. Zuvor erweiterte Kanada die Sanktionen schon am 14. April. Damals setzte Kanada 26 Personen auf die Schwarze Liste, die Verbindungen zur Regierung in Damaskus haben.

Luxemburg fordert schärfere EU-Sanktionen gegen Syrien