Auftraggeber des Terroranschlags in Sankt Petersburg identifiziert

Auftraggeber des Terroranschlags in Sankt Petersburg identifiziert
Auftraggeber des Terroranschlags in Sankt Petersburg festgestellt
Der Auftraggeber des Anschlags in der St. Petersburger U-Bahn ist identifiziert worden. Das teilte der Direktor des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB und Vorsitzende des Nationalen Anti-Terror-Komitees, Alexander Bortnikow, mit. Der Name des mutmaßlichen Auftraggebers werde aus ermittlungstechnischen Gründen jedoch zunächst nicht bekanntgegeben.

Einer der mutmaßlichen Drahtzieher des Anschlags auf die St. Petersburger U-Bahn, Abror Asimow, war am 17. April in der Stadt Odinzowo bei Moskau verhaftet worden. Der 27-jährige Mann aus Zentralasien soll den Attentäter Akbardschon Dschalilow trainiert haben. Der Terrorist hatte den Sprengstoff in einem Zugabteil der U-Bahn hinterlassen und war bei dem Anschlag ums Leben gekommen.

FSB verhaftet Bruder des mutmaßlichen Drahtziehers des Terroranschlags in Sankt Petersburg (Symbolbild)