Schwere Ausschreitungen bei Protesten in Venezuela

Schwere Ausschreitungen bei Protesten in Venezuela
Schwere Ausschreitungen bei Protesten in Venezuela
Bei einer Massendemonstration gegen die venezolanische Regierung ist es in der Hauptstadt Caracas zu schweren Ausschreitungen gekommen. Ein Demonstrant wurde am Mittwoch von einem Schuss in den Kopf getroffen und kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Später wurde berichtet, dass er seiner Verletzung erlag. Die Opposition machte Milizen der Sozialisten für den Tod des Demonstranten verantwortlich. Die Polizei setzte Tränengas ein, um Demonstranten auseinanderzutreiben.

Nicolás Maduro, Nachfolger des im Jahr 2013 verstorbenen Hugo Chávez, war am Mittwoch exakt vier Jahre im Amt. Die Opposition nannte den Marsch am Mittwoch die „Mutter aller Demonstrationen“ und forderte wieder Neuwahlen im Land. Bei einer Gegendemonstration gingen Zehntausende Anhänger der Regierung auf die Straße, berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

Gegendemonstration von Nicolás Maduros Anhängern

ForumVostok