Saudischer Kampfhubschrauber im Jemen abgestürzt – zwölf Offiziere tot

Saudischer Kampfhubschrauber im Jemen abgestürzt  – zwölf Offiziere tot
Saudischer Hubschrauber im Jemen abgestürzt – zwölf Offiziere tot
Ein Helikopter vom Typ Black Hawk der saudischen Armee ist im Jemen abgestürzt, berichtet die Nachrichtenagentur SPA. Der Vorfall ereignete sich beim Militäreinsatz in der Provinz Marib östlich von Sanaa. Vier Offiziere und acht Unteroffiziere, die an Bord waren, seien beim Absturz umgekommen. Die Ursachen werden untersucht. Dies sei einer der schlimmsten Vorfälle für die Arabische Koalition im Jemen, erklärte ihr Sprecher, General Ahmed Assiri.

Der bewaffnete Konflikt zwischen der jemenitischen Führung und den Huthi-Rebellen aus der schiitischen Bewegung Ansar Allah dauert seit August 2014 an. Die Aufständischen und Teile des Militärs unterstützen den ehemaligen Staatschef, Ali Abdullah Salih, während die Armee und andere Milizen für den aktuellen Staatschef, Abed Rabbo Mansur Hadi, kämpfen. Seit dem Jahr 2015 fliegt Saudi-Arabien Luftangriffe gegen die Huthi-Rebellen, die den Norden des Jemen und die Hauptstadt Sanaa kontrollieren. Laut jüngsten UN-Angaben sollen dem bewaffneten Konflikt fast 5.000 Zivilisten zum Opfer gefallen sein.

ForumVostok