icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Recep Tayyip Erdoğan gibt seine Stimme ab

Recep Tayyip Erdoğan gibt seine Stimme ab
Recep Tayyip Erdoğan gibt seine Stimme ab
Bei dem Referendum über die Einführung eines Präsidialsystems in der Türkei hat der Staatschef Recep Tayyip Erdoğan seine Stimme in seiner Heimatstadt Istanbul abgegeben. Der Präsident sagte anschließend, es handele sich nicht um ein gewöhnliches Referendum, sondern um eine Abstimmung über ein neues Regierungssystem. Ministerpräsident Binali Yildirim wählte in der westtürkischen Küstenmetropole Izmir. Der Führer der oppositionellen CHP, Kemal Kilicdaroglu, stimmte in der Hauptstadt Ankara ab.

Der Urnengang findet unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt. Rund 380.000 Sicherheitskräfte sind im Einsatz. Inzwischen berichtet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti unter Berufung auf den Fernsehsender NTV von einer Schießerei in der türkischen Provinz Diyarbakir. Demnach sollen im Dorf Yabanardi Anhänger und Gegner der geplanten Verfassungsreform vor dem Wahllokal miteinander heftig gestritten haben. Dem Schusswechsel seien zwei Menschen zum Opfer gefallen.

Türken entscheiden in Volksabstimmung über Verfassungsreform

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen