icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Türken entscheiden in Volksabstimmung über Verfassungsreform

Türken entscheiden in Volksabstimmung über Verfassungsreform
Türken entscheiden in Volksabstimmung über Verfassungsreform
In der Türkei findet am Sonntag das Referendum über die Einführung des von Staatschef Recep Tayyip Erdoğan angestrebten Präsidialsystems statt. Seit 08.00 Uhr Ortszeit sind im ganzen Land die Wahllokale geöffnet, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. 55,3 Millionen Wahlberechtigte sind in der Türkei zur Teilnahme an der Volksabstimmung aufgerufen. Im Ausland haben zusätzlich 2,9 Millionen Türken bereits abgestimmt.

Der Urnengang findet unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt: Rund 380.000 Sicherheitskräfte sind im Einsatz. Die Wahllokale schließen im Osten um 16.00 Uhr Ortszeit, im Westen eine Stunde später. Unmittelbar danach beginnt die Auszählung. Ergebnisse werden schon am Sonntagabend erwartet. Auf der linken Hälfte der Stimmzettel steht „Ja“ auf weißem Hintergrund und auf der rechten „Nein“ auf braunem Hintergrund. Der Wähler entscheidet, indem er einen Stempel mit der Aufschrift „tercih“ („Auswahl“) auf den bevorzugten Teil drückt. Dann steckt er den Stimmzettel in einen Umschlag, der in eine Urne kommt. Eine Frage ist auf dem Stimmzettel nicht vermerkt.

Die Hagia Sophia - ein Stein des Anstoßes in den belasteten griechisch-türkischen Beziehungen.

Bild: Bildpixel/pixelio.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen