Nordkorea unternimmt neuen Raketentest

Nordkorea unternimmt neuen Raketentest
Nordkorea unternimmt neuen Raketentest
Das nordkoreanische Militär hat am Sonntag einen Flugkörper von der Ostküste des Landes nahe der Hafenstadt Sinpo gestartet, meldet die Deutsche Presse-Agentur. Nach Angaben des südkoreanischen und amerikanischen Militärs scheiterte die Rakete allerdings kurz nach dem Start. Um welche Art von Rakete es sich gehandelt hat, werde noch geprüft, teilte das US-Pazifikkommando mit.

Der Test erfolgte nur einen Tag nach den Feierlichkeiten zum 105. Geburtstag des Staatsgründers Kim Il Sung, zu dem am Samstag eine große Militärparade mit tausenden Soldaten, Raketen, Panzern und anderen Militärfahrzeugen durch die Hauptstadt Pjöngjang gezogen war. US-Verteidigungsminister James Mattis teilte wenige Stunden nach dem Vorfall mit: „Der Präsident und sein Militärstab wissen über den jüngsten missglückten Raketenstart Nordkoreas Bescheid. Der Präsident hat dem nichts hinzuzufügen.“ US-Präsident Donald Trump hatte betont, dass alle Optionen auf dem Tisch lägen, und die USA notfalls auch im Alleingang gegen Nordkorea vorgehen würden.

Erst Anfang April hatte Nordkorea zuletzt eine Rakete von der Ostküste abgeschossen. Dabei dürfte es sich um eine ballistische Rakete vom Typ KN-15 mit mittlerer Reichweite gehandelt haben. Sie flog 60 Kilometer und fiel dann ins Japanische Meer. Südkoreanische Regierungsbeamte meinten, bei dem Flugkörper vom Sonntag könnte es sich um den gleichen Typ gehandelt haben.

ForumVostok
MAKS 2017