Aleppo: Mehrere Todesopfer bei Anschlag auf Busse mit Evakuierten

Aleppo: Mehrere Todesopfer bei Anschlag auf Busse mit Evakuierten
Aleppo: Mehrere Todesopfer bei Anschlag auf Busse mit Evakuierten
In einem Bezirk von Aleppo hat sich eine starke Explosion ereignet. Nach vorläufigen Angaben soll dort eine Autobombe explodiert sein. Das Selbstmordattentat galt offensichtlich mehreren Bussen mit Evakuierten, die in Aleppo aus zwei schiitischen Ortschaften eingetroffen waren. Die Busse waren auf dem Weg zu einer provisorischen Unterkunft in Jibrin und machten gerade Halt, um aufzutanken. Medien berichten inzwischen von mehr als 20 Todesopfern und ungefähr 50 Verletzten.

Zuvor hatte sich die Regierung in Damaskus mit bewaffneten Milizen darauf verständigt, die Einwohner der belagerten Dörfer Fua und Kefraya in Sicherheit zu bringen. Am Freitag war die Kolonne in Aleppo eingetroffen. In den 75 Bussen befanden sich ungefähr 5.000 Menschen.   

Russland liefert an Syrien 4,5 Tonnen Hilfsgüter

ForumVostok
MAKS 2017