Russland liefert an Syrien 4,5 Tonnen Hilfsgüter

Russland liefert an Syrien 4,5 Tonnen Hilfsgüter
Russland liefert an Syrien 4,5 Tonnen Hilfsgüter
Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hat in den vergangenen 24 Stunden in Aleppo sechs Wohltätigkeitsaktionen durchgeführt, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax. Unter den Stadtbewohnern wurden 2.500 warme Mahlzeiten und 150 Lebensmittelsets verteilt. Je ein humanitärer Einsatz fand in den Gouvernements Damaskus und Latakia statt. Dabei wurden in die Städte Dimas und Dschabla 2,3 Tonnen an Nahrungsmitteln, Büromaterial und Medizingeräten geliefert.

Insgesamt bekamen am Freitag 3.350 Syrer humanitäre Hilfe aus Russland. Das Gesamtgewicht der gespendeten Hilfsgüter belief sich auf 4,5 Tonnen. Außerdem warf die russische Luftwaffe 19,4 Tonnen an UN-Hilfe über Deir ez-Zor ab.

Tausende Menschen ziehen aus vier belagerten Orten in Syrien ab