Usbekistans Außenministerium bestätigt IS-Verbindung des Festgenommenen nach Anschlag in Stockholm

Usbekistans Außenministerium bestätigt IS-Verbindung des Festgenommenen nach Anschlag in Stockholm
Usbekistans Außenministerium bestätigt IS-Verbindung des Festgenommenen nach Anschlag in Stockholm
Das Außenministerium Usbekistans hat am Freitag bestätigt, dass der Stockholm-Attentäter, der usbekische Staatsbürger Rachmat Akilow, Mitglied der Terrormilz „Islamischer Staat“ war. Der Verdächtige war in Usbekistan zur internationalen Fahndung ausgeschrieben. Das hatte RIA Nowosti mit Verweis auf eine Quelle in Rechtschutzorganen der Republik am Mittwoch mitgeteilt.

Am 7. April war ein Lastwagen in einer großen Einkaufsstraße in der Stockholmer Innenstadt zunächst in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus gerast. Dabei wurden vier Menschen getötet und 15 verletzt, neun von ihnen schwer. Die schwedische Polizei hatte einen 39-jährigen Usbeken festgenommen, der die Tat gestanden hatte. 

Schweden verschärft Antiterrorgesetz nach LKW-Anschlag