Dänische Rechtspopulisten fordern Passkontrollen an Grenze zu Schweden nach Anschlag in Stockholm

Dänische Rechtspopulisten fordern Passkontrollen an Grenze zu Schweden nach Anschlag in Stockholm
Dänische Rechtspopulisten fordern Passkontrollen an Grenze zu Schweden nach Anschlag in Stockholm
Nach dem Terroranschlag in Stockholm fordern Dänemarks Rechtspopulisten Passkontrollen an der Grenze zu Schweden. Alle Einreisenden sollten kontrolliert werden, erklärte der außenpolitische Sprecher der Dansk Folkeparti, Martin Henriksen, gegenüber der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau. „Wir müssen jetzt handeln“, zitiert ihn dpa. Ansonsten werde das Terrorrisiko in Schweden auf Dänemark überspringen.

Am vergangenen Freitag war ein Lastwagen in einer großen Einkaufsstraße in der Stockholmer Innenstadt zunächst in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus gerast. Dabei wurden vier Menschen getötet und 15 verletzt, neun von ihnen schwer. Die schwedische Polizei hatte einen 39-jährigen Usbeken festgenommen, der die Tat gestanden hatte. Sein Name wird nicht genannt, derzeit sitzt er in Untersuchungshaft.

Schweden verschärft Antiterrorgesetz nach LKW-Anschlag

ForumVostok
MAKS 2017