Putin zum russischen Tag der Kosmonauten: Russland muss sein Weltraumpotential entwickeln

Putin zum russischen Tag der Kosmonauten: Russland muss sein Weltraumpotential entwickeln
Putin zum russischen Tag der Kosmonauten: Russland muss sein Weltraumpotential entwickeln
Russland wird sein Potential im Weltall weiter entwickeln. In den kommenden zehn Jahren werden neue Projekte in diesem Bereich realisiert, sagte Russlands Präsident Wladimir Putin bei einer feierlichen Veranstaltung, die dem russischen Tag der Kosmonauten gewidmet war. „Um auf alle Herausforderungen antworten zu können, müssen wir unser eigenes Potential zu entwickeln“, so Putin.

„Russland hat sich einen unabhängigen Zugang zum Weltall auf dem Territorium unseres Landes gewährt, indem es das Weltraumflugzentrum „Wostotschniy“ errichtet hat“, so Putin. „Neben ihm wird die Stadt Ziolkowski sowie auch ein neuer Technologiepark mit einzigartigen Bedingungen für die Weltraumforschung entstehen“. Der Park soll ein Bestandteil der modernen Forschungsinfrastruktur neben Wissenschaftszentren und Laboratorien werden, die mit berühmten Konstruktionsbüros und mit dem Hochtechnologiegeschäft eng kooperieren werden, sagte das Staatsoberhaupt.

Denkmal für Juri Gagarin in den USA eingeweiht

Jedes Jahr wird in Russland am 12. April der Tag der Kosmonauten gefeiert. Das ist ein Gedenktag an den ersten Flug eines Menschen ins Weltall. Am 12. April 1961 flog Juri Gagarin mit dem Raumschiff Wostok 1 um die Erde. Der Flug dauerte nur 108 Minuten, aber er veränderte das Bild der Menschheit von der Erde.

ForumVostok