FSB-Chef: IS-Anführer planen Terrorangriffe in Russland

FSB-Chef: IS-Anführer planen Terrorangriffe in Russland
FSB-Chef: IS-Anführer planen Terrorangriffe in Russland
Der russische Inlandsgeheimdienst FSB verfügt über Informationen darüber, dass die Terrormiliz „Islamischer Staat“ Terroranschläge in Russland vorbereitet. Das teilte FSB-Chef, Alexandr Bortnikow, mit. „Derzeit bekommen wir operative Informationen, die darauf hinweisen, dass Anführer von Terrorgruppierungen, die im Nahen Osten im Bestand des Islamischen Staates agieren, vorhaben, Terrorattacken in verschiedenen Regionen der Welt, einschließlich der Russischen Föderation, auszuführen“, sagte er.

Nach seinen Angaben habe es nach dem Anschlag in Sankt Petersburg acht Festnahmen gegeben. Es handle sich dabei um Mitglieder von Terrorgruppierungen, sechs von ihnen waren in Sankt Petersburg ansässig, weitere zwei in Moskau. Alle acht sollen aus Zentralasien stammen, sagte Bortnikow auf einer Sitzung des Nationalen Anti-Terror-Komitees.

Mutmaßliche Rekrutierer der al-Nusra Front und des IS in Sankt Petersburg festgenommen.

ForumVostok
MAKS 2017