LKW-Attentat in Stockholm: Mindestens drei Tote und zahlreiche Verletzte

LKW-Attentat in Stockholm: Mindestens drei Tote und zahlreiche Verletzte
Einsatz von Polizei- und Rettungskräften nach einem LKW-Attentat in Stockholm
Ein mutmaßlicher Terrorist hat einen LKW in der Fußgängerzone Drottninggatan der schwedischen Hauptstadt in eine Menschenmenge gesteuert. Ein Polizeisprecher hat den Vorfall bestätigt. Nachrichtenagenturen sprechen von bisher vier Todesopfern.

21.10

Die Zahl der Opfer ist gestiegen. Verletzt wurden mindestens 15 Personen, neun davon schwer. Unter den Verletzten seien auch zwei Kinder, eines davon sei schwer verletzt. Ein Mann sei im Krankenhaus gestorben. Somit forderte der Angriff bislang vier Todesopfer. Die Angaben führt Radio Schweden mit Verweis auf den Chefarzt des Karolinska-Instituts bei Stockholm an.

21:05

Die schwedische Polizei hat eine Person festgenommen, die in die LKW-Attacke verwickelt war. 

20:56

Die norwegische Polizei verstärkt Sicherheitsmaßnahmen nach dem Angriff in Stockholm. Die Beamten in Großstädten und im Flughafen Oslo-Gardermoen werden vorübergehend bewaffnet im Einsatz sein. Dies gab die Polizeidirektion Schwedens in ihrem Twitter-Profil bekannt.

18:00

Die schwedische Polizei hat erste Fotos des mutmaßlichen Attentäters veröffentlicht, der sich noch auf der Flucht befinden soll.

17:30

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo (PS) hat bekannt gegeben, dass die Beleuchtung des Eiffelturms ab Mitternacht abgeschaltet wird, in Gedenken an die Opfer des Anschlages. 

17:15

Die Polizei dementiert zahlreiche Medienberichte, die zuvor vermeldet hatten, dass ein Tatverdächtiger festgenommen worden sei. Mehrere Fernsehsender hatten zudem Bilder der angeblichen Festnahme gezeigt.

17:10 

17:05

16:47 Die Stockholmer Polizei schreibt auf ihrem Twitter-Account, dass der U-Bahn-Verkehr in Stockholm gestoppt wird.

16:37 Schwedische Medien berichteten, dass der Lkw aus einer Bierbrauerei geklaut wurde.

16:28 Polizeivertreter bestätigten gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass drei Menschen bei dem Angriff starben und viele verletzt wurden.

16:13 Die Rede ist derzeit von mindestens drei Todesopfern und acht Verletzten.

16:06 Ministerpräsident Löfven zufolge nahm die Polizei einen Verdächtigen fest.

16:05 Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven spricht im Zusammenhang mit dem Vorfall in Stockholm von einem Terroranschlag.

16:00

15:57 Die schwedische Polizei ruft die Stockholmer Bürger dazu auf, die Innenstadt zu meiden. Die Behörden behandeln den Vorfall zurzeit als Terrorangriff.

15:53 Der LKW raste in das Warenhaus Åhlens in Stockholm, berichtete RT International. SVT zufolge wurden die Einkäufer und Mitarbeiter dazu aufgerufen, das Gebäude sofort zu verlassen.

15:50 Ein Polizeifahrzeug warnt Passanten in Stockholm vor einem "Terrorangriff", berichtet Aftonbladet.

15:50 Ein Reporter von P4 Extra berichtet, dass mindestens drei Menschen gestorben sein sollen. Es seien aber wahrscheinlich mehr. 

15:10 Laut bisherigem Erkenntnisstand fuhr der Fahrer absichtlich in eine Menschenmenge und versuchte zudem noch in das Kaufhaus Åhlens zu rasen. Augenzeugen schreiben in sozialen Netzwerken, dass Polizisten vor Ort die Passanten bitten, die Gegend zu verlassen, weil es ein Terroranschlag sei. Über dem Tatort ist Rauch zu sehen.

ForumVostok
MAKS 2017