Russische Fregatte Admiral Grigorowitsch passiert Bosporus auf dem Weg nach Syrien

Russische Fregatte Admiral Grigorowitsch passiert Bosporus auf dem Weg nach Syrien
Russische Fregatte Admiral Grigorowitsch passiert Bosporus auf dem Weg nach Syrien
Nach neun Tagen im Schwarzen Meer kehrt nun die russische Raketenfregatte „Admiral Grigorowitsch“ ins Mittelmeer zurück. Das teilte der Autor des Internetportals Bosphorus Observer, Yörük Işık, am Freitag mit. „Schnelle Umkehr, nach neun Tagen in den östlichen Mittelmeerraum versetzt: Fregatte der russischen Schwarzmeer-Kriegsflotte „Admiral Grigorowitsch“ verlässt das Schwarze Meer und passiert Bosporus“, schrieb er auf Twitter.

Die USA haben in der Nacht zum Freitag mit 50 bis 60 Marschflugkörpern (Tomahawks) eine syrische Militärbasis nahe Homs angegriffen. Donald Trump ordnete den Luftschlag als Antwort auf die chemischen Angriffe in Idlib an. Trump und seine Regierung beschuldigen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, für Idlib verantwortlich zu sein. Trump rief zu einer internationalen Koalition auf, um dem "Schlachten" ein Ende zu bereiten. Moskau will ein Treffen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen einberufen.