icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Zahl der Todesopfer bei Londoner Terroranschlag steigt auf fünf

Zahl der Todesopfer bei Londoner Terroranschlag steigt auf fünf
Zahl der Todesopfer bei Londoner Terroranschlag steigt auf fünf
Die Zahl der Opfer nach dem Terroranschlag in London ist am Donnerstag auf fünf gestiegen. Das teilte dpa unter Berufung auf Scotland Yard am Freitag mit. Eine 31-jährige Frau aus Rumänien starb am Donnerstag an den Folgen ihrer Verletzungen. Zum Zeitpunkt des Terroranschlags war sie in die Themse gestürzt.

Am 22. März kam es zu einem tödlichen Angriff vor dem Parlamentsgelände in London. Am Nachmittag waren nach Polizeiangaben vor dem britischen Parlament Schüsse gefallen. Zuvor hatte ein Angreifer mit einem Messer versucht, Sicherheitskräfte vor dem Parlament anzugreifen. Davor fuhr er einen PKW in eine Menschenmenge auf der Westminster Bridge und verletzte zahlreiche Passanten. Die Sicherheitsbehörden in London haben den Täter des Angriffs als Khalid Masood identifiziert. Er war 52 Jahre alt und ist gebürtiger Brite. Laut einem britischen Journalisten soll er ein Konvertit gewesen sein.

Terrorangriff in London: Keine Verbindungen zum IS oder Al-Kaida nachgewiesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen