Großbritannien stellt eine Milliarde Pfund für Aufnahme syrischer Flüchtlinge bereit

Großbritannien stellt eine Milliarde Pfund für Aufnahme syrischer Flüchtlinge bereit
Großbritannien stellt eine Milliarde Pfund für Aufnahme syrischer Flüchtlinge bereit
Großbritannien hat am Dienstag beschlossen, eine Milliarde Pfund (umgerechnet etwa 1,68 Milliarden Euro) an Finanzhilfe für syrische Flüchtlinge und Länder, die sie aufgenommen haben, bereitzustellen. Somit wurde der ursprünglich geplante Beitrag um ungefähr 187 Millionen Euro erhöht. Diese Gelder sind insbesondere dafür bestimmt, dass für die Einwanderer Arbeitsstellen und Bildungsprogramme geschaffen werden.

Deutschland stellt weitere 1,169 Milliarden Euro für die Opfer des syrischen Konfliktes zur Verfügung, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Nach Angaben des Bundesaußenministers Sigmar Gabriel soll das Geld zusätzlich zu den 2,3 Milliarden Euro fließen, die bereits im vergangenen Jahr für Hilfsprojekte zugesagt wurden. Die Bundesrepublik werde alles tun, um bedrohte und vertriebene Menschen zu unterstützen, sagte Gabriel am Mittwoch bei einer internationalen Geberkonferenz in Brüssel.

Zahl syrischer Flüchtlinge im Nahen Osten überschreitet fünf Millionen