Manbidsch und Rakka: Recep Tayyip Erdoğan nennt neue Ziele der türkischen Armee in Syrien

Manbidsch und Rakka: Recep Tayyip Erdoğan nennt neue Ziele der türkischen Armee in Syrien
Manbidsch und Rakka: Recep Tayyip Erdoğan nennt neue Ziele der türkischen Armee in Syrien
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat die neuen Ziele der Streitkräfte seines Landes in Syrien angekündigt. "Al-Bab war das letzte Beispiel dafür, dass wir gute Ergebnisse bekommen. Zuvor wurden Dscharabulus, Dabiq und Er Rai befreit. Jetzt setzen wir unseren Weg fort, nun ist Manbidsch dran. Falls die Koalition sein Wort hält, werden wir auch Rakka schaffen", so Erdoğan.

Am 29. März hatten die türkischen Streitkräfte die Operation Schutzschild Euphrat im Norden Syriens nach eigenen Angaben erfolgreich abgeschlossen. Dies teilte der türkische Nationale Sicherheitsrat mit. Es wurde betont, dass das Ziel der Operation Schutzschild Euphrat war, die nationale Sicherheit zu gewährleisten, eine Bedrohung durch die Terrormiliz "Islamischer Staat" zu verhindern und syrische Flüchtlinge in ihre Häuser zurückzubringen. Dies konnte erfolgreich umgesetzt werden, so das Statement der Behörde.

Ankara wird seine Truppen aus Nordsyrien vorerst nicht abziehen

Trends: # Krieg in Syrien