Deutschland gibt weiteren Milliardenbetrag für Syrienflüchtlinge

Deutschland gibt weiteren Milliardenbetrag für Syrienflüchtlinge
Deutschland gibt weiteren Milliardenbetrag für Syrienflüchtlinge
Deutschland stellt weitere 1,169 Milliarden Euro für die Opfer des syrischen Konfliktes zur Verfügung, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Nach Angaben des Bundesaußenministers Sigmar Gabriel soll das Geld zusätzlich zu den 2,3 Milliarden Euro fließen, die bereits im vergangenen Jahr für Hilfsprojekte zugesagt wurden. Die Bundesrepublik werde alles tun, um bedrohte und vertriebene Menschen zu unterstützen, sagte Gabriel am Mittwoch bei einer internationalen Geberkonferenz in Brüssel.

Die deutsche Hilfe soll ihre Adressaten etwa über UN-Organisationen wie das Kinder- oder das Flüchtlingshilfswerk, aber auch über Hilfsorganisationen wie das Rote Kreuz erreichen. Über 90 Prozent der Flüchtlinge bleiben nach Angaben des Bundesentwicklungsministeriums in Syriens Nachbarländern. Daher sollen 800 Millionen aus den neu versprochenen 1,169 Milliarden Euro in die Verbesserung von Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten für syrische Flüchtlinge vor Ort und in der Region fließen.

Straßenzug im zerstörten Mossul, 2. April 2017

Das Flüchtlingshilfswerk UNHCR hatte anlässlich der Syrienkonferenz in Brüssel deutlich mehr Engagement der internationalen Gemeinschaft für die vor dem Konflikt geflohenen Menschen gefordert. Nach Angaben der Organisation soll die Zahl der syrischen Flüchtlinge im vergangenen Monat erstmals die Fünf-Millionen-Marke überschritten haben.

ForumVostok