Moskau und Ankara führen gemeinsame Übungen im Schwarzen Meer durch

Moskau und Ankara führen gemeinsame Übungen im Schwarzen Meer durch
Moskau und Ankara führen gemeinsame Übungen im Schwarzen Meer durch
Russland und die Türkei haben gemeinsame Manöver im Schwarzen Meer abgehalten, berichtet RIA Nowosti. Bei den Übungen trainierten die Kampfschiffe unter anderem das Ablegen aus dem Stützpunkt, das gemeinsame Manövrieren und die Einrichtung der Kommunikation. Außerdem übten die Geschwader die Abwehr einer Attacke durch ein kleineres schnelles Ziel sowie die Rettung auf hoher See.

Wie der Sprecher der Schwarzmeer-Flotte, Wjatscheslaw Truchatschow, gegenüber RIA Nowosti mitteilte, beteiligten sich an den Manövern die Fregatte Admiral Grigorowitsch, der Minenjäger Vizeadmiral Sacharjin und ein Patrouillenboot des Typs Raptor. Die türkische Flotte war mit der Fregatte Barbaros und die Korvette Büyükada vertreten. Der türkische Schiffsverband war am 3. April zu einem inoffiziellen Besuch in der südrussischen Hafenstadt Noworossijsk eingelaufen.

Südkorea, Japan und USA starten gemeinsame Marinemanöver gegen nordkoreanische U-Boote (Symbolbild)