EU-Parlament einigt sich mit breiter Mehrheit auf Brexit-Position

EU-Parlament einigt sich mit breiter Mehrheit auf Brexit-Position
EU-Parlament einigt sich mit breiter Mehrheit auf Brexit-Position
Das EU-Parlament hat sich mit breiter Mehrheit auf eine gemeinsame Position für die Verhandlungen mit Großbritannien über einen EU-Austritt geeinigt, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Insgesamt 516 Abgeordnete stimmten an diesem Mittwoch in Straßburg für eine Resolution, die die Fraktionschefs von Christdemokraten, Sozialdemokraten, Liberalen und Grünen zuvor ausgearbeitet hatten. Weitere 133 Parlamentarier lehnten das Papier ab, 50 enthielten sich der Stimme.

Damit sprach sich das EU-Parlament, das einem Brexit-Abkommen zustimmen muss, gegen finanzielle Zugeständnisse an London aus. Die EU-Behörden müssen noch klären, welche Rechte die in Großbritannien lebenden EU-Bürger haben werden sowie umgekehrt, welche Regeln für die im EU-Ausland lebenden Briten gelten sollen. Ein weiterer Streit um den Brexit entbrennt indes zwischen London und Madrid, nachdem der Europäische Rat Spanien ein Veto-Recht bei Gesprächen um die Zukunft der britischen Exklave Gibraltar eingeräumt hat. Die Briten reagieren gereizt und verweisen auf ihre militärische Überlegenheit.

Der Präsident des Europäischen Rats, Donald Tusk, hält die EU-Austrittserklärung Großbritanniens in Händen.

ForumVostok
MAKS 2017