Eurostat: Arbeitslosigkeit im Euro-Raum auf tiefstem Stand seit 2009

Eurostat: Arbeitslosigkeit im Euro-Raum auf tiefstem Stand seit 2009
Eurostat: Arbeitslosigkeit im Euro-Raum auf tiefstem Stand seit 2009
Die offizielle Arbeitslosenquote in der Euro-Zone ist im Februar auf 9,5 Prozent gesunken. Damit ist die Zahl der Arbeitslosen die niedrigste seit Mai 2009 geworden, berichtete die Statistikbehörde Eurostat am Montag. In der gesamten Europäischen Union ist die Quote auf acht Prozent zurückgegangen – auch ein Rekordtief seit Januar 2009.

Damit ist die Arbeitslosenzahl im Euro-Raum im Vergleich zum Januar 2017 um 140.000 geschrumpft. In der EU fiel die Quote gegenüber Januar um 140.000. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Arbeitslosen in der Euro-Zone nach Angaben der Behörde um 1,246 Millionen und in der Europäischen Union – um 1,852 Millionen.

Immer mehr ältere Menschen in Deutschland sind sozial abgehängt.

ForumVostok
MAKS 2017