Nationales Anti-Terror-Komitee zu Bombenexplosionen in Sankt Petersburg

Nationales Anti-Terror-Komitee zu Bombenexplosionen in Sankt Petersburg
Nationaler Anti-Terror-Komitee zu Bombenexplosionen in Sankt Petersburg
"Heute gegen 14:40 Uhr Ortszeit ist an der U-Bahn-Strecke zwischen den Stationen Technologitscheskij Institut und Sennaja Ploschtschad in Sankt Petersburg ein bislang unbekannter Sprengsatz explodiert. Infolge dessen wurden mehrere Menschen getötet und verletzt", berichtet das Informationszentrum des russischen Nationalen Anti-Terror-Komitees.

Auf Anweisung des Leiters des operativen Stabs des Nationalen Anti-Terror-Komitees wurden Einheiten und Kräfte des FSB, des Innen- sowie des Katastrophenschutzministeriums an den Tatort entsandt. Passagiere werden evakuiert und bekommen notwendige Hilfe.

Der operative Stab koordiniert die Handlungen der Sondereinsatz-, Sicherheits- sowie der Ordnungskräfte, um mögliche weitere Explosionen zu verhindern. Die Sicherheitsbehörden haben die Ermittlungen aufgenommen und in Abstimmung mit den Verwaltungsbehörden die erforderlichen Absperrmaßnahmen veranlasst.

Die Pioniere untersuchen den Tatort.

ForumVostok