icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Armeniens Wahlkommission: Vier Parteien schaffen es ins Parlament

Armeniens Wahlkommission: Vier Parteien schaffen es ins Parlament
Wahlkommission: Vier Parteien schaffen es ins armenische Parlament
Vier politische Kräfte haben es ins Parlament Armeniens geschafft. Dies sind die Ergebnisse der am Sonntag durchgeführten Wahlen nach der Auszählung von fast 75 Prozent der Wahlzettel, hieß es von der zentralen Wahlkommission. Demnach führt die Republikanische Partei mit 49,32 Prozent der Wählerstimmen, gefolgt vom Block „Tsarukyan“ mit 27,67 Prozent. Der Oppositionsblock „Elk“ („Ausgang“) bekam rund 7,7 Prozent und die Partei „Armenische Revolutionäre Föderation“ 6,61 Prozent der Stimmen.

Am Sonntag wurde in Armenien ein neues Parlament gewählt. Die 2009 Wahllokale haben um 08:00 Uhr Ortszeit geöffnet. Die 2,5 Millionen stimmberechtigten Bürger konnten bis 20 Uhr Ortszeit votieren. Das ist der erste Urnengang nach der Verabschiedung einer Verfassungsänderung, die einen Übergang zum parlamentarischen Regierungssystem vorsieht. Die Parlamentssitze werden erstmals per Verhältniswahl vergeben. Im Rennen sind fünf Parteien und vier politische Blöcke. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen