Ecuador wählt Präsident in Stichwahl

Ecuador wählt Präsident in Stichwahl
Ecuador wählt Staatschef in Stichwahl
In Ecuador wird am Sonntag ein neuer Präsident in der Stichwahl gewählt. Um das höchste Amt wetteifern der Kandidat der Bewegung Alianza PAÍS, Lenín Moreno, und der Kandidat der Partei Creando Oportunidades (CREO), Guillermo Lasso. In der ersten Runde haben sie 39,36 und 28,09 Prozent der Stimmen erhalten. Erste Wahlergebnisse werden am Montag erwartet.

Ecuadors Staatsbürger dürfen ab dem 16. Lebensjahr wählen. Für die Einwohner im Alter zwischen 18 und 65 Jahren ist der Urnengang eine Pflicht. Während der Wahlen gilt ein landesweites Alkoholverbot. Für den Verkauf und den Konsum von Spirituosen steht eine Strafe in Höhe von 187,5 US-Dollar an. Für die Sicherheit sorgen neben der Polizei ungefähr 50.000 Armeeangehörige. Der Präsident wird auf vier Jahre gewählt. Der Gewinner wird das Amt am 24. Mai antreten.

Rafael Correa, der amtierende Präsident Ecuadors, warnt vor Provokationen im Rahmen des Wahlkampfs.

ForumVostok