Atom-U-Boot "Kasan" in Sewerodwinsk zu Wasser gelassen

Atom-U-Boot "Kasan" in Sewerodwinsk zu Wasser gelassen
Atom-U-Boot "Kasan" in Sewerodwinsk zu Wasser gelassen
Das modernisierte Atom-U-Boot "Kasan" vom Typ Jasen-M ist am Freitag in der Stadt Sewerodwinsk im Nordwesten Russlands vom Stapel gelaufen. Der festlichen Zeremonie in der Sewmasch-Werft wohnten der russische Vize-Premierminister Dmitri Rogosin und der Oberkommandierende der Russischen Seekriegsflotte, Wladimir Koroljow, bei. In seiner Eröffnungsrede hob Rogosin hervor, dass solche Schiffe wie "Kasan" Russland helfen sollen, seine Interessen auf internationaler Ebene zu vertreten.

Zuvor hatte Russlands Verteidigungsministerium anlässlich des Tages der U-Boot-Männer ein Video veröffentlicht, dass den Alltag in den Unterseeschiffen zeigt. Der Gedenktag wird seit dem Jahr 1996 jeweils am 19. März begangen. An diesem Tag im Jahr 1906 hat der letzte russische Kaiser Nikolaus II. per Erlass eine neue Kriegsschiffklasse – die der Unterseeboote – etabliert.

Norwegische Firma zeig russisches U-Boot im Werbespot

ForumVostok