Arbeitslosenzahl in Deutschland sinkt auf sechs Prozent

Arbeitslosenzahl in Deutschland sinkt auf sechs Prozent
Arbeitslosenzahl in Deutschland sinkt auf sechs Prozent
Im März sind 2,662 Millionen Arbeitslose registriert worden. Das hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Freitagmorgen bekannt gegeben. Damit ist die Arbeitslosenzahl gegenüber Februar um 100.000 gesunken. Im Vergleich zum Januar ist die Zahl sogar um etwa 183.000 geschrumpft, so die Behörde.

Von Februar auf März verringerte sich die Arbeitslosenquote damit auf sechs Prozent. Nach Angaben des BA-Vorstand Detlef Scheele bleibe die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern hoch. "Der Arbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin günstig", sagte er.

Symbolbild

Auch Flüchtlinge integrieren sich erfolgreich in den Arbeitsmarkt. Über 80 Prozent deutscher Unternehmen sind mit den Arbeitsleistungen von Flüchtlingen "weitgehend oder vollkommen" zufrieden. Das geht aus einer Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor. Die Behörden haben für ihre Studie 2.200 deutsche Unternehmen befragt. Nach OECD-Angaben haben diese Firmen in den letzten zwei Jahren 3.800 bis 7.000 Migranten eingestellt. Laut Ergebnissen der Studie hatten die meisten Arbeitgeber in Deutschland "wenige oder gar keine Schwierigkeiten mit den eingestellten Flüchtlingen". Dabei ist es für 70 Prozent der Firmen vorstellbar, auch in Zukunft Asylbewerber einzustellen.