UNO: Zahl syrischer Flüchtlinge im Nahen Osten überschreitet fünf Millionen

UNO: Zahl syrischer Flüchtlinge im Nahen Osten überschreitet fünf Millionen
Zahl syrischer Flüchtlinge im Nahen Osten überschreitet fünf Millionen
Im Libanon, Ägypten, der Türkei, dem Irak und Jordanien befinden sich derzeit bereits mehr als fünf Millionen Flüchtlinge aus Syrien. Das gab der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) am Donnerstag bekannt. Ungefähr 500.000 syrische Flüchtlinge seien in speziellen Lagern untergebracht. Nach offiziellen Angaben lebten im Jahr 2015 in Syrien rund 18,5 Millionen Menschen.

Auch in Deutschland wohnen immer noch viele Flüchtlinge: In den ersten zwei Monaten des Jahres 2017 sind 8.758 illegale Einreisen in Deutschland registriert worden, gab das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf die Bundespolizei bekannt. Die meisten davon (3.080) sind dabei an der Grenze zu Österreich verzeichnet worden, weitere 1.356 Flüchtlinge sind über die Schweiz nach Deutschland gekommen. Laut Bundespolizei kommen die meisten Migranten aus Afghanistan (742), weitere 658 stammen aus Syrien, an dritter Stelle kommen Einreisende aus Nigeria (529). Allerdings liegt die Zahl der illegalen Einreisen unter der des Vorjahres. Im gesamten Jahr 2016 waren in Deutschland 167.500 illegale Flüchtlinge registriert worden.

Bundesentwicklungsminister: 2017 bis zu 400.000 Flüchtlinge aus Afrika erwartet

ForumVostok