Afghanischer Flüchtling wegen Sexualmord an Studentin in Freiburg angeklagt

Afghanischer Flüchtling wegen Sexualmord an Studentin in Freiburg angeklagt
Afghanischer Flüchtling wegen Sexualmord an Studentin in Freiburg angeklagt
Die Freiburger Staatsanwaltschaft hat den Flüchtling Hussein K. wegen Vergewaltigung und Mord an der 19-jährigen Studentin Maria L. im Oktober 2016 unter Anklage gestellt, meldet Focus Online. Wegen des bisher unbestätigten Alters des Täters, der nach eigenen Angaben 17 Jahre alt sein soll, wird der Fall nach Jugendstrafrecht verhandelt. Mittlerweile befindet sich der Angeklagte in Untersuchungshaft.

In der Nacht auf 16. Oktober 2016 war Maria L. in Freiburg überfallen und sexuell missbraucht worden. Daraufhin ertränkte der Täter das Opfer in einem Fluss. Sieben Wochen später nahmen die Sicherheitskräfte den 2015 aus Afghanistan eingereisten Hussein K. als Hauptverdächtigten fest. Mit hoher Wahrscheinlichkeit war er zur Tatzeit bereits über 18 Jahre alt. Zwei Gutachten gehen davon aus, dass er mindestens 22 Jahre alt gewesen sein muss. Zudem wurde später bekannt, dass der Tatverdächtige schon in Griechenland wegen eines an einer Frau verübten Gewaltverbrechens verurteilt worden war, aber wieder freikam und unerkannt in Deutschland einreiste.

Deutschland ist der größte Zeitungsmarkt Europas und der fünftgrößte der Welt.

ForumVostok