Ivanka Trump wird ehrenamtliche Beraterin des Weißen Hauses

Ivanka Trump wird ehrenamtliche Beraterin des Weißen Hauses
Ivanka Trump wird ehrenamtliche Beraterin des Weißen Hauses
Die Tochter des US-Staatsoberhauptes Donald Trump, Ivanka, hat ihr Vorhaben bestätigt, den Posten der „Sonderberaterin des Präsidenten“ im Weißen Haus offiziell zu bekleiden. Damit reagierte sie auf Bedenken, die sich auf ihre bisher inoffizielle Stelle in der Behörde bezogen hatten. Dabei wird Trump ihre Tätigkeit im Weißen Haus auf unentgeltlicher Grundlage ausüben. Der Amtssitz des Staatschefs stellte ihr inzwischen schon ihr eigenes Büro bereit.

Den Posten erhielt Ivanka Trump zwei Tage nach ihrem Mann Jared Kushner. Am 28. März war er zum Chef der US-amerikanischen Behörde für Innovation ernannt worden. Dies teilte der Pressesprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, mit. "Ein besonderer Schwerpunkt des Amtes werden Technologie und Daten sein, worüber die Marktführer der Branche ihre Rückmeldung abgeben", sagte er.

Ivanka Trump nimmt Merkels Einladung an und kommt zu W20-Gipfel nach Berlin

ForumVostok
MAKS 2017