Größter neuseeländischer Flughafen streicht über 100 Flüge

Größter neuseeländischer Flughafen streicht über 100 Flüge
Größter neuseeländischer Flughafen streicht über 100 Flüge
Der Flughafen Wellington hat am Mittwoch mehr als 100 Flüge wegen dichten Nebels gestrichen. Die Fluggäste verbleiben im Terminal und werden mit Wasser, Kaltverpflegung und Decken versorgt, berichtet Radio New Zealand. Über die Wiederaufnahme des Luftverkehrs wird am Donnerstag entschieden, weil der Nebel und dichte Wolken sich zu diesem Zeitpunkt laut Wettervorhersage für die Region auflösen sollen.

Schlechte Wetterbedingungen sind eine der häufigsten Ursachen bei Flugzeugabstürzen. So ist im Januar ein Boeing 747-Frachtflugzeug der türkischen MyCargo Airlines in ein Wohngebiet nahe der kirgisischen Hauptstadt Bischkek abgestürzt. Zur jener Zeit soll es dichten Nebel gegeben haben. Durch den Absturz wurden 15 Häuser zerstört oder beschädigt. Mindestens 37 Personen wurden getötet, darunter Medienberichten zufolge wenigstens sechs Kinder.

300 Flüge abgesagt wegen Streiks in französischen Flughäfen