Unbekannte beschießen Polens Konsulat im ukrainischen Luzk

Unbekannte beschießen Polens Konsulat im ukrainischen Luzk
Unbekannte beschießen Polens Konsulat im ukrainischen Luzk
Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag das polnische Generalkonsulat im westukrainischen Luzk beschossen, meldet das ukrainische Medium Wolyn 24. Vizekonsul Krzysztof Sawicki gab bekannt, dass sich der Vorfall gegen 00:30 Uhr Ortszeit ereignet hatte. Verletzt wurde zwar niemand. Allerdings beschädigte das Geschoss das Dach und einige Fenster. Krzysztof Sawicki nannte die Attacke einen Terrorakt.

Ein Sicherheitsbeamter der diplomatischen Vertretung teilte gegenüber Wolyn 24 mit, dass es sich bei der Waffe um einen Granatwerfer handeln könnte. Darauf könne man aus der Größe des Einschussloches schließen. Dies ist nicht das erste Mal, dass eine diplomatische Vertretung Polens in der Ukraine angegriffen wird. So haben Unbekannte am 8. Februar den Zaun des polnischen Generalkonsulats in Lwow bekritzelt und die Fassade des Gebäudes mit roter Farbe beschmiert.

ForumVostok
MAKS 2017