icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

OPEC-Spekulationen stützen Ölpreise

OPEC-Spekulationen stützen Ölpreise
OPEC-Spekulationen stützen Ölpreise
Spekulationen auf eine Verlängerung der Förderkürzungen durch die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) haben am Mittwoch die Ölpreise unterstützt, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Nordseeöl der Sorte Brent verteuerte sich um 0,3 Prozent auf 51,50 Dollar je Barrel. US-Leichtöl WTI kostete mit 48,56 Dollar 0,4 Prozent mehr. Händler verwiesen darauf, dass die Erwartungen hinsichtlich einer Förderbremse des Kartells auch im zweiten Halbjahr gestiegen seien.

Dazu trugen laut Analysten entsprechende Aussagen der Ölminister von Libyen und dem Iran bei. So fuhr Libyen seine Erdölproduktion auf 252.000 Barrel pro Tag herunter. Am Sonntag hatte auch Russlands Energieminister Alexander Nowak auf einem Treffen in Kuwait bekanntgegeben, dass die OPEC-Länder und ihre Partner ihren Plan zur Reduzierung der Erdölproduktion zu 93 Prozent erfüllt hätten. Allerdings steigt die Produktion in den USA seit Monaten wieder, wie auch die jüngsten Daten des Branchendienstes API zeigten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen