Venezolanischer Terrorist Carlos zu dritter lebenslanger Haftstrafe verurteilt

Venezolanischer Terrorist Carlos zu dritter lebenslanger Haftstrafe verurteilt
Venezolanischer Terrorist Carlos zu dritter lebenslanger Haftstrafe verurteilt
Ein französisches Gericht hat über den Terroristen Ilich Ramírez Sánchez alias Carlos der Schakal die bereits dritte lebenslange Haftstrafe verhängt. Damit endete der Prozess zum Fall aus dem Jahre 1974, als der Venezolaner ein Handelszentrum in Paris mit einer Handgranate angegriffen hatte. Dabei wurden zwei Menschen getötet und 32 weitere verletzt.

In den Jahren 1997 und 2011 wurde Carlos für internationale Terrorangriffe ab 1973 ebenso zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Gesamtzahl davon beträgt etwa 100 Jahre. Die Anschläge forderten nach verschiedenen Einschätzungen zwischen 1.500 bis 2.000 Opfer. Als sein nächster Komplize galt ein Terrorist aus Deutschland, Johannes Weinrich.

Es ist mittlerweile fast schon zur Gewohnheit geworden: Uneinigkeit zwischen Beate Zschäpe und ihren Anwälten.

ForumVostok
MAKS 2017