Million-Dollar-Goldmünze aus Berliner Museum gestohlen

Million-Dollar-Goldmünze aus Berliner Museum gestohlen
Million-Dollar-Goldmünze aus Berliner Museum gestohlen
Eine goldene Münze im Nominalwert von einer Million US-Dollar ist aus dem Bode-Museum in Berlin entwendet worden, gibt die Berliner Polizei via Twitter bekannt. Das gestohlene Geldstück, das den Namen "Das große Ahornblatt, Königin Elizabeth II." trägt, wiegt etwa 100 Kilogramm und wurde aus reinem Gold geprägt. Das Herstellungsmaterial und die Fertigungskosten werden auf annähernd 3,7 Millionen US-Dollar eingeschätzt.

Laut Polizeiangaben beträgt der Durchmesser der Münze 53 Zentimeter, ihre Dicke drei Zentimeter. Das Bode-Museum hatte sie bei einem anderen Museum für die Dauer der Ausstellung geliehen, heißt es. Auf dem Avers ist das Profil der britischen Königin Elisabeth II. zu sehen.

Die Polizei geht von mehreren Tätern aus. Eine Ermittlung wurde in die Wege geleitet.

Bitcoin teurer als Gold geworden

ForumVostok
MAKS 2017