Puschkow: NATO hat keine einzige Sicherheitsaufgabe für Deutschland bewältigt

Puschkow: NATO hat keine einzige Sicherheitsaufgabe für Deutschland bewältigt
Puschkow: NATO hat keine einzige Sicherheitsaufgabe für Deutschland bewältigt
Der russische Außenpolitiker und Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma, Alexej Puschkow, bezeichnete die Rechnung, die der US-Präsident Trump der Bundeskanzlerin Merkel für NATO-Dienstleistungen überreicht haben soll, als riesig. "Trump hat Merkel eine Riesenrechnung für die Arbeit der NATO überreicht, die keine einzige Sicherheitsaufgabe Deutschlands bewältigt hat – weder Migranten noch Terror", schrieb er auf Twitter.

Der 45. US-Präsident Donald Trump soll der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Rechnung für die Dienstleistungen der NATO überreicht haben, schreibt die britische Zeitung Sunday Times. Nach Angaben des Blattes "schuldet" Berlin der Organisation rund 300 Milliarden Pfund. Angela Merkel soll die Rechnung während ihres Treffens mit Donald Trump in Washington ausgehändigt bekommen haben.

Ursula von der Leyen lässt Donald Trumps Kritik abblitzen: „Es gibt kein NATO-Schuldenkonto“

Ein deutscher Minister, der anonym bleiben wollte, nannte das empörend. "Das Ziel solcher Forderungen ist es, die andere Seite einzuschüchtern. Die Kanzlerin hat darauf aber gelassen reagiert und wird nicht auf solche Provokationen eingehen", zitierte das Blatt sein Gegenüber. Zuvor hatte Donald Trump auf seinem Twitter-Profil geschrieben, dass die Bundesrepublik der NATO und den Vereinigten Staaten enorm viel Geld für die leistungsstarke und teure Verteidigung schulde.

Laut dem Chefredakteur für Politik der Huffington Post bestreitet ein Mitarbeiter des Weißen Hauses diese Meldung der Sunday Times.

ForumVostok
MAKS 2017