Uber testet nach PKW-Zusammenstoß in Arizona vorübergehend keine autonomen Autos mehr

Uber testet nach PKW-Zusammenstoß in Arizona vorübergehend keine autonomen Autos mehr
Uber testet nach PKW-Zusammenstoß in Arizona vorübergehend keine autonomen Autos mehr
In der Nacht zum Samstag ist ein autonomes Auto von Uber mit einem normalen PKW zusammengestoßen, berichtet die Nachrichtenagentur Associated Press. Der Vorfall ereignete sich in Tempe im US-Bundesstaat Arizona. Die Polizei stellte fest, dass der fahrerlose Volvo keine Regeln verletzt hatte.

Auf einer Kreuzung hätte der herkömmliche Wagen dem autonomen PKW die Vorfahrt gewähren sollen. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand ernsthaft verletzt, obwohl das Uber-Fahrzeug umkippte. Das fahrerlose Auto beförderte zwar keine Fahrgäste, dort saßen allerdings zwei Tester. Die Polizei bestrafte den Fahrer wegen der Verletzung der Straßenverkehrsordnung. Uber beschloss indes, die Tests vorübergehend einzustellen.

Verrückte Technik: Kompaktlader tanzt Harlem Shake in Sankt Petersburg

ForumVostok