Neue humanitäre Aktion: Russland verteilt Hilfsgüter unter tausenden Syrern

Neue humanitäre Aktion: Russland verteilt Hilfsgüter unter tausenden Syrern
Neue humanitäre Aktion: Russland verteilt Hilfsgüter unter tausenden Syrern (Symbolbild)
Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hat in den vergangenen 24 Stunden sechs humanitäre Aktionen durchgeführt, berichtet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Fünf Wohltätigkeitseinsätze fanden allein in der Provinz Aleppo statt. Dort wurden unter den Einheimischen ungefähr 2.500 warme Mahlzeiten, Brot und Nahrungsmittelsets verteilt.

Eine weitere Hilfsaktion wurde im Gouvernement Quneitra organisiert. Russland liefert 350 Nahrungsmittelsets und 50 Einheiten Babynahrung ins Dorf Hader. Außerdem beförderten die russischen Militärs UN-Hilfslieferungen in die Dörfer Mutaya und Tel-Gehab im Gouvernement Deraa. Über der belagerten Stadt Deir ez-Zor im Osten des Landes wurden knapp 21 Tonnen Nahrungsmittel abgeworfen, die die Vereinten Nationen der Regierung in Damaskus zur Verfügung gestellt haben.