Überwachungskameras halten Ermordung von Ex-Duma-Mann Denis Woronenkow fest [VIDEO]

Überwachungskameras halten Ermordung von Ex-Duma-Mann Denis Woronenkow fest [VIDEO]
Überwachungskameras halten Ermordung von Ex-Duma-Mann Denis Woronenkow fest
Das Video, das den Zeitpunkt der Erschießung des ehemaligen Abgeordneten der russischen Staatsduma, Denis Woronenkow, in Kiew zeigt, wurde am Freitag ins Netz gestellt. Die Aufnahme soll einer Überwachungskamera am Tatort entnommen worden sein. Das gab der Pressesprecher des ukrainischen Innenministeriums bekannt.

Laut Polizeiangaben wurde der Mann, der am Donnerstagvormittag den ehemaligen Duma-Abgeordneten Denis Woronenkow in Kiew erschossen hat, als Bürger der Ukraine identifiziert. Während des Vorfalls wurde er schwer verletzt und starb an einer Kopfschusswunde in einem Krankenhaus. Im Hinblick auf die Aktivitäten des Opfers vermute die Polizei einen Auftragsmord.

Der Mörder hat am Donnerstagmittag den ehemaligen Abgeordneten der russischen Staatsduma, Denis Woronenkow, erschossen. Der Gewaltakt geschah vor dem Gebäude des Hotels „Premier-Palast“ in der ukrainischen Hauptstadt. Der ukrainische Generalstaatsanwalt Jurij Luzenko hat bei einer Pressekonferenz zwei Versionen des Mordes am ehemaligen Duma-Abgeordneten Denis Woronenkow erläutert. „Mittlerweile werden als vorläufige Versionen ein Mord am Zeuge zum Fall Janukowitsch sowie ein Mord im Fall zum Schmuggel des russischen Geheimdienstes FSB“ untersucht, so der Beamte. Er fügte hinzu, dass Woronenkow unter Schutz der ukrainischen Aufklärung gestanden habe, zu der auch sein verletzter Leibwächter gehört.

Berater des Ukrainischen Innenministers: Mörder des Ex-Duma-Abgeordneten diente in Nationalgarde

ForumVostok