Deutsche Wissenschaftler entwickeln Lichtanlage, die so stark wie 10.000 Sonnen scheint

Deutsche Wissenschaftler entwickeln Lichtanlage, die so stark wie 10.000 Sonnen scheint
Deutsche Wissenschaftler entwickeln Lichtanlage, die so stark wie 10.000 Sonnen scheint
Wissenschaftler aus dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben einen Sonnensimulator geschaffen. Die Lichtintensität der Anlage „Synlight“ wird auf einen kleinen Fleck gebündelt und ist dadurch der von 10.000 Sonnen gleich. Auch die indirekte Strahlung von den Wänden kann der Mensch wegen ihrer Stärke nur rund eine Sekunde aushalten.

Die künstliche Sonne befindet sich in Jülich bei Aachen und ist seit Donnerstag in Betrieb. Mithilfe der Anlage wollen die Entwickler Wasserstoff erzeugen, der als umweltfreundlicher Treibstoff gilt. Bei der Bündelung des Lichtes auf einen Fleck werden die Temperaturen von 3.000 Grad Celsius erreicht, die für die Herstellung von Wassertreibstoff genutzt werden. Das Projekt wurde von Nordrhein-Westfalen mit  2,4 Millionen Euro und vom Bundesministerium für Energie mit weiteren 1,1 Millionen Euro finanziert.

US-Forscher: Alles Lebendige wird in 30 Jahren sterben

ForumVostok