icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Polizei nimmt weitere zwei Verdächtige nach Attentat in London fest

Polizei nimmt weitere zwei Verdächtige nach Attentat in London fest
Polizei nimmt weitere zwei Verdächtige nach Attentat in London fest
Im Rahmen der Ermittlungen des Terroranschlags in London hat die britische Polizei zwei weitere Verdächtige gefasst. Das gab der Sender BBC mit Verweis auf Scotland Yard bekannt. Derzeit befinden sich insgesamt neun Menschen in Haft. In der Nacht zum Freitag ist die Zahl der Todesopfer auf fünf, inklusive Attentäter, gestiegen: Ein Verletzter ist im Krankenhaus gestorben, berichtet Daily Mail.

Am 22. März kam es zu einem tödlichen Angriff vor dem Parlamentsgelände in London. Am Nachmittag waren nach Polizeiangaben vor dem britischen Parlament Schüsse gefallen. Zuvor hatte ein Angreifer mit einem Messer versucht, Sicherheitskräfte vor dem Parlament anzugreifen. Davor fuhr ein PKW in eine Menschenmenge auf der Westminster Bridge und verletzte zahlreiche Passanten.

Verletzt wurden zwölf Briten, vier Südkoreaner, drei französische Kinder, jeweils zwei Rumänen und Griechen und weitere Menschen aus Deutschland, China, Irland und Italien. Die Sicherheitsbehörden in London haben den Täter des Angriffs als Khalid Masood identifiziert. Er war 52 Jahre alt und ist gebürtiger Brite. Ein britischer Journalist schrieb auf Twitter, dass er ein Konvertit war.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen