Finanz-Staatsanwaltschaft in Paris wegen Bombendrohung evakuiert

Finanz-Staatsanwaltschaft in Paris wegen Bombendrohung evakuiert
Am Montagmorgen ist ein anonymer Anruf bei der Pariser Polizei mit einer Bombendrohung eingegangen. Danach wurde das Gebäude, in dem sich das Büro der französischen Finanz-Staatsanwaltschaft befindet, evakuiert und abgeriegelt. Vor Ort sind Sicherheitskräfte und Minenräumer mit Sprengstoffspürhunden im Einsatz.

Am vergangenen Donnerstag war im Pariser Büro der Sonderorganisation der Vereinten Nationen IWF eine Briefbombe explodiert. Eine Assistentin der Direktion wurde an den Händen und im Gesicht leicht verletzt. Mehrere Menschen wurden aus dem Gebäude evakuiert. Nun wird es verstärkt von der Polizei überwacht.