Russlands Innenministerium: Rekordzahl von Ukrainern hat 2016 russische Staatsbürgerschaft bekommen

Russlands Innenministerium: Rekordzahl von Ukrainern hat 2016 russische Staatsbürgerschaft bekommen
Russlands Innenministerium: Rekordzahl von Ukrainern hat 2016 russische Staatsbürgerschaft bekommen
Die Zahl der Menschen, die die russische Staatsbürgerschaft bekommen haben, war im Jahr 2016 in der Ukraine wieder größer als in den anderen GUS-Staaten. Das geht aus den vom russischen Innenministerium bereitgestellten Informationen hervor. Nach Angaben der Behörde sind insgesamt 100.696 Ukrainer zu russischen Staatsbürgern geworden, was fast 50 Prozent mehr als im Jahr 2015 ist. Auf Platz zwei steht Kasachstan mit 37.837 Menschen, gefolgt von Usbekistan (23.216) und Armenien (22.264).

Die Bevölkerung der Ukraine verringere sich drastisch und das sei nicht zuletzt mit der hohen Auswanderungsrate verbunden. Dies teilte am 11. Januar der Direktor des Ukrainischen Instituts für politische Analyse und Management, Ruslan Bortnik, unter Berufung auf die Angaben der UNO mit. "Am Ende dieser einstündigen Konferenz werden die Ukrainer um 80 weniger sein. Die Entvölkerung wird zum Trend dieses Jahres werden", so der Experte. Ihm zufolge hätten im Jahr 2016 mehr als eine Million Bürger das Land verlassen.

Zuschauer fragt ukrainischen TV-Sender live, warum sich