Recep Tayyip Erdoğan wirft Angela Merkel „Nazi-Methoden“ vor

Recep Tayyip Erdoğan wirft Angela Merkel „Nazi-Methoden“ vor
Recep Tayyip Erdoğan wirft Angela Merkel „Nazi-Methoden“ vor
Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdoğan hat der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel „Nazi-Methoden“ vorgeworfen, berichtet Focus Online. Am Sonntag richtete sich der türkische Politiker in einer vom Fernsehen übertragenen Rede an Angela Merkel und sagte buchstäblich: „Du benutzt gerade Nazi-Methoden“. Zuvor hatte Recep Tayyip Erdoğan nur den Behörden „Nazi-Methoden“ vorgeworfen. Nun wurde er persönlich.

Kurz zuvor hatte der Sprecher des türkischen Staatschefs, Ibrahim Kalin, der Bundesrepublik vorgeworfen, die Bewegung um den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen zu unterstützen. Die Bundesregierung beschütze die Gruppe, weil sie für Deutschland ein nützliches Instrument gegen die Türkei sei. Außerdem warf er Deutschland wegen einer Kurden-Demonstration am Samstag in Frankfurt Unterstützung der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK vor. Auf diese Weise reagierte Ibrahim Kalin auf die Worte des BND-Präsidenten Bruno Kahl, wonach der Putschversuch in der Türkei wohl nur ein „willkommener Vorwand“ für die Säuberungswelle gewesen sei.

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker: „Nicht alle Türken sind kleine Erdogans“

ForumVostok