Unbekannte beschmieren Denkmal für Wladimir den Heiligen in Kiew mit roter Farbe

Unbekannte beschmieren Denkmal für Wladimir den Heiligen in Kiew mit roter Farbe
Unbekannte beschmieren Denkmal für Wladimir den Heiligen in Kiew mit roter Farbe
Unbekannte haben das Denkmal für Wladimir den Heiligen in der ukrainischen Hauptstadt Kiew mit roter Farbe beschmiert. Von der Schändung berichtete Olena Chalimon, die im Institut für Nationales Gedenken arbeitet. „Was die Leute im Kopf haben, die gegen Denkmäler kämpfen, ist nur schwer zu verstehen“, schrieb die Aktivistin in ihrem Facebook-Profil. Außerdem bat sie die Polizei, auf die Untat zu reagieren. Das Denkmal für Wladimir den Heiligen war im Jahr 1853 enthüllt worden.

Das ist nicht das erste Mal, dass Unbekannte in der Ukraine Denkmäler und Friedhöfe schänden. Erst vor kurzem haben die Vandalen im Dorf Podkamen im westukrainischen Gebiet Lwow ein Denkmal für die während des Zweiten Weltkrieges getöteten Polen geschändet. Allein im Januar 2017 sind zwei solche Untaten registriert worden.

Ukrainische Vandalen schänden Denkmal für getötete Polen